Compasso d'Oro Award für die Leuchte Hope von Luceplan

13. July, 2011

Die international besetzte Jury des 22. ADI Compasso d'Oro Award hat die Auszeichnung Compasso d'Oro an die von den Designern Francisco Gomez Paz und Paolo Rizzatto entworfene Leuchte Hope vergeben. Die Verleihung fand am 12. Juli in der  Pelanda (ebenfalls Heimat des MACRO, des Contemporary Art Museum of Rome) in Rom statt, wo alle nominierten Produkte noch bis zum 25. September 2011 ausgestellt werden.

Hope von Luceplan

Der berühmte „Hope-Diamant“, einer der teuersten und schönsten Steine der Welt, stand wegen seiner vielfältigen Lichtbrechung Pate für den Namen der Leuchte aus dem Hause Luceplan. Gestaltet von dem argentinischen Designer Francisco Gomez Paz und Paolo Rizzatto, dem Mitbegründer von Luceplan, besteht Hope aus einer Vielzahl von dünnen, aus Polycarbonat gefertigten „Fresnel“-Linsen. Das sind spezielle Linsen, die im 19. Jahrhundert ursprünglich für Leuchttürme entwickelt wurden.

Mit einem speziellen Film aus Mikroprismen überzogen, entsteht ein funkelnder Effekt mit vielfachen Schattierungen und Reflexionen. Diese Lichtwirkung ist durchaus mit der von geschliffenem Glas zu vergleichen, mit dem Unterschied, dass die Polycarbonat-Linsen deutlich leichter sind und die zerlegbare Leuchte als Ganzes damit nur zwei Kilogramm wiegt.


Hope ist als Wand- sowie als Pendelleuchte in zwei Größen, mit einem Durchmesser von 64 und 72 Zentimetern, erhältlich. Hinsichtlich des Leuchtmittels ist sie für die Zukunft gewappnet: Neben der guten alten Glühlampe können hier ebenso neue Halogen- oder Energiesparlampen eingesetzt werden.

Quelle Bildmaterial: Luceplan

Kuechen-Leben.de

Die Küche ist nicht länger nur ein Raum zur Zweckerfüllung, sondern wird immer mehr zum Mittelpunkt der darin wohnenden.

Eine Küche hat man nicht einfach, man lebt in ihr.