Design als Einheit von Formgebung und Innovation bei der LED Net von Artemide

16. December, 2010

Die spezifischen Eigenschaften der LED-Technik schaffen neue Freiräume beim Leuchtendesign. Das beweisen immer neue Entwürfe der Designer.

Die Leuchtenentwürfe von Michele De Lucchi und Alberto Nason für Artemide schaffen dank LED neue ästhetische Dimensionen, die mit einem sparsamen Energieverbrauch korrespondieren.

Bei aller Suche nach neuen Formen für die neuen Technologien ist eines auffällig: Biomorphe, verästelte und verzweigte Formen liegen im Trend. Mal sehen die Leuchten wie Bäumchen mit leuchtenden Blättern oder Blüten, mal wie üppige Dolden oder Korallen aus.

Form einer Schneeflocke

Die neue Pendelleuchte LED Net von Artemide hat mit ihrer scheinbar willkürlichen und doch in sich harmonischen Form in der Tat etwas von einer Schneeflocke. Die besonders flache LED Net gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen: Die Leuchte „Led Net Line” entfaltet sich im Raum: Der Leuchtenkörper, dessen Lichtpunkte aus je einer LED mit einer Linse aus transparentem Metacrylat bestehen, verläuft entlang einer gewellten Linie.

Zwei Varianten

Michele De Lucchi gestaltete die Variante Circle, bei der die LED-Elemente kreisförmig angeordnet sind, während das Modell Line von Alberto Nason eine asymmetrische Linie bildet und mit einer Länge von 1,20 Metern in den Raum hinein ragt. Die Grundstruktur ist bei beiden Ausführungen jedoch gleich: Eine Struktur aus satiniertem Aluminium dient als Träger für eine LED-Leiterplatte. Darauf befinden sich, angeordnet in Dreier-Elementen, bei Circle 18 und bei Line 28 Lichtpunkte, die aus je einer LED bestehen.

Quelle Bildmaterial: Artemide

 

Kuechen-Leben.de

Die Küche ist nicht länger nur ein Raum zur Zweckerfüllung, sondern wird immer mehr zum Mittelpunkt der darin wohnenden.

Eine Küche hat man nicht einfach, man lebt in ihr.