Die Küche zum Kochen

19. July, 2010
Der Klassiker der Küchenplanung

Otl Aicher war 1953 nicht nur Mitbegründer der Hochschule der Gestaltung Ulm, Wegbereiter des Corporate-Design-Konzepts in Deutschland, sondern hat sich auch schriftlich pointiert zu gestalterischen Fragen geäußert. Sein Buch "Die Küche zum Kochen. Werkstatt einer neuen Lebenskultur" ist 1982 auf Grundlage einer Untersuchung für den Küchenhersteller Bulthaup entstanden und widmet sich neben der historischen Einordnung vor allem dem praxisnahen Design der Küche.

Der Autor hinterfragt professionell die gängigen Küchenabläufe und strukturiert sie logisch und durch klare Skizzen, so dass jeder, der eine vorhandene Küche modernisieren oder eine neue Küche planen möchte, mit dieser Lektüre Quantensprünge in der rationellen Küchenoptimierung machen kann. Durch die äußerst ansprechend geschriebenen, durchgängig informativen Texte schaut man dem sympathischen Autor voller Faszination über seine kochpassionierten Schultern und erkennt, dass man von vorn bis hinten ein liebenswertes Lehrbuch der Extraklasse liest, das seines gleichen sucht und in jeden an Koch- und Küchenkultur interessierten Haushalt gehören sollte.

Absolut empfehlenswert!

Gebundene Ausgabe: 108 Seiten; Verlag: Ernst & Sohn Verlag (2000); Deutsch; ISBN-10: 343302555X; ISBN-13: 978-3433025550

Kuechen-Leben.de

Die Küche ist nicht länger nur ein Raum zur Zweckerfüllung, sondern wird immer mehr zum Mittelpunkt der darin wohnenden.

Eine Küche hat man nicht einfach, man lebt in ihr.