Feng Shui in der Küche

22. July, 2010

Wohlbefinden und Erlebnis für alle Sinne - die Feng Shui Küche

Feng Shui ist die Kunst, Räume, Landschaften und Gebäude als Energiefelder zu begreifen. Ziel der über 5000 Jahre alten chinesischen Lehre ist es, durch Standortwahl, Bauart und Einrichtung einen steten, ruhig fließenden Energiefluss zu schaffen. Feng Shui ordnet alle Dinge dieser Welt einem der fünf Grundelemente Feuer, Wasser, Metall, Holz und Erde zu, wobei diese Elemente mit positiver oder negativer Energie (Chi) aufgeladen sind. Die Harmonie - und damit auch das Wohlbefinden in einem Raum - entsteht nach Feng Shui durch die Ausgewogenheit der Elemente.

In den eigenen vier Wänden geht es hauptsächlich um die Themen  Gesundheit, Familie und Harmonie. Ist das Haus gebaut oder die Wohnung gekauft, geht es an die Einrichtung. Hier kommt es vor allem darauf an, die vorhandene energetische Situation durch Farben, Formen, Materialien und die passende Raumnutzung positiv zu unterstützen. An einen bestimmten Stil sind Sie dabei nicht gebunden, Feng Shui lässt sich auf jeden Einrichtungsstil anwenden.

Die Küche ist der zentrale Raum eines Hauses oder einer Wohnung. Hier wird die Nahrung, auch ein Energiespender, zubereitet. Geschieht dies in einem positiven Umfeld, in dem Köchin oder Koch sich wohlfühlen, fließt die positive Energie auch in die Speisen.

Die Ausgewogenheit der Elemente lässt sich in der Küche mit kleinen Maßnahmen erreichen:

Die Köchin oder der Koch sollten den Raum immer im Blick haben. Niemand fühlt sich wohl, wenn er mit dem Rücken zur Tür arbeiten muss. Ein Spiegel über dem Herd oder der Arbeitsfläche sorgt in Räumen, in denen keine entsprechende Anordnung von Herd und Arbeitsfläche möglich ist, für den notwendigen Überblick.

Spüle und Herd gehören nicht direkt nebeneinander, sondern sollten durch eine Ablage- oder Arbeitsfläche getrennt werden. Nach Feng Shui damit sich zwei gegensätzliche Elemente nicht stören, nach planerischen Gesichtspunkten, um ergonomische Arbeitsabläufe zu gewährleisten.

Nach Feng Shui bedeuten spitze Gegenstände "Pfeile auf Menschen schleudern". Dadurch werden Menschen geschwächt. Deshalb gehören Messer in Schubladen oder Messerblöcke, um Verletzungen zu vermeiden und Ordnung zu halten.

Scharfe Kanten bedeuten immer auch Verletzungsgefahr. Ecken die in den Raum ragen sollten deswegen generell abgerundet werden. Dunstabzugshauben sollten so angebracht werden, dass man nicht mit dem Kopf dagegen stoßen kann. Modelle, die in einem 45 Grad Winkel an der Wand montiert werden, wie sie einige Hersteller anbieten, sind deshalb zu empfehlen.

Diese Beispiele zeigen die enge Verbindung der chinesischen Einrichtungslehre mit den Grundsätzen für eine ergonomische und komfortable Küchengestaltung. 

Lassen Sie sich bei der Planung und Realisierung Ihrer geplanten Einbauküche hierzu am besten von Küchenspezialisten, die sich dieses spezielle Wissen angeeignet haben bzw. eng mit anerkannten Feng-Shui-Beratern zusammenarbeiten, begleiten und fachkundig beraten.

Quelle Bildmaterial: Miele

Kuechen-Leben.de

Die Küche ist nicht länger nur ein Raum zur Zweckerfüllung, sondern wird immer mehr zum Mittelpunkt der darin wohnenden.

Eine Küche hat man nicht einfach, man lebt in ihr.