Küchenmeile A30 - allmilmö im house4kitchen

25. September, 2010

Unter dem Motto: „Weniger ist mehr, der Einstieg in die Premiumklasse ist günstiger als gedacht“ präsentiert sich der Möbelhersteller aus Zeil, der sonst dafür bekannt ist über qualifizierte Küchenspezialisten vorzugsweise an gehobene Käuferschichten mit höchsten Ansprüchen zu verkaufen.

allmilmö – Einstiegskonzepte az I und az III ausgeweitet

Aufgrund der sich ändernden Marktbedürfnisse und um das volle Potential der Marke allmilmö mit neuen Zielgruppen weiter auszuschöpfen, wurde bereits 2008 und 2009 in zwei Schritten das völlig neue Kompaktprogramm az eingeführt.  An den Start gingen zunächst die Grifflosmodelle az III in lackierter und furnierter Ausführung.

Ein Jahr später folgten die az I Modelle mit Melamin-Kunststoff-Fronten, Ton in Ton bei den Flächen und allen Kanten. Dass in diesem Sortiment noch viel Potential steckt, zeigen laut Aussage des Herstellers die erfreulich hohen Platzierungen und Anfangserfolge beim Verkauf an Endverbraucher.  Die technischen Details von az wie Schubkästen, Auszüge, Scharniere oder Beschläge sind baugleich aus dem Vollprogramm eingesetzt, also ohne Abstriche in der Qualität.

Als Kunststoffdekore bei az I gibt es neben kristallweiß Reet, titanium Reet und metallschwarz Reet zur Messe neu zusätzliche Unidekore kristallweiß, hellgrau und der absolut trendige Farbton magnolie.

Die Oberflächenvarianten Super-Touch-Lack, die wegen ihrer Unempfindlichkeit gegen Fingerabdrücke insbesondere bei grifflosen Fronten besonders empfehlenswert ist, wird in allen 6 Kunststofffarben angeboten.

Quelle Bildmaterial: allmilmö

Kuechen-Leben.de

Die Küche ist nicht länger nur ein Raum zur Zweckerfüllung, sondern wird immer mehr zum Mittelpunkt der darin wohnenden.

Eine Küche hat man nicht einfach, man lebt in ihr.