Miele-Intelligenz auf der IFA 2010 live erleben

24. August, 2010

Zum dritten Mal ist Miele auf der Messe unter dem Berliner Funkturm vertreten. Für die IFA 2010 hat sich der Hausgerätehersteller erneut ein besonderes Standkonzept einfallen lassen. Auf fast 3.000 Quadratmetern führt Miele den Besucher in eine neue Welt der intelligenten und vernetzten Geräte. Ein weiteres wichtiges Thema ist zudem die Nachhaltigkeit, das Miele mit seinen energiesparenden Geräten prägnant besetzt.

Zu den Neuheiten-Highlights zählen die verschiedenen Themen der intelligenten Hausgerätevernetzung, die allesamt unter dem Dach der technischen Plattform Miele@home zusammengefasst sind. Hierzu gehört besonders Smart-Grid, eine intelligente Lösung, die Energiekosten spart. Als erster Hersteller präsentiert Miele auf der IFA 2010 die dafür ausgerüsteten Hausgeräte, die automatisch den günstigsten Stromtarif nutzen und mit dem neuen Logo „SG ready“ gekennzeichnet sind.

Digitale Hausgerätevernetzung

Miele ergänzt seine Systemlösung zur Hausgerätevernetzung mit den Angeboten „InfoControl Plus“, mit dem eine Bedienung der Endgeräte über das Smartphone möglich ist, und „InfoService“, bei dem der Kunde im Falle eines Geräte-Fehlers vom zentralen Server des Herstellers eine Email empfängt.

Küchen-leben.de wird sich nach der IFA noch ausführlicher diesem wichtigen Thema widmen.

Miele ist auf der IFA in Halle 2.1. zu sehen.

Quelle Bildmaterial: Miele

 

Kuechen-Leben.de

Die Küche ist nicht länger nur ein Raum zur Zweckerfüllung, sondern wird immer mehr zum Mittelpunkt der darin wohnenden.

Eine Küche hat man nicht einfach, man lebt in ihr.