Phantom von GRAFT - Der Esstisch als Designobjekt

30. November, 2010

Ein besonderes Designobjekt ist GRAFT gelungen.Im Auftrag des stilwerk limited edition design gallery in Hamburg haben die Berliner Innenarchitekten GRAFT eigens ein stilwerk-Designobjekt gestaltet: einen Esstisch mit dem klangvollen wie passendem Namen „Phantom“, der in einer limitierten Auflage erhältlich sein wird.

Noch Design oder schon Kunst?

Die Idee für den Tisch beruht auf dessen zentraler Bedeutung im familiären Umfeld. Der Tisch versammelt uns. Deswegen gebührt dem Tisch eine besondere Stellung in unserem Leben. Am Tisch wird gegessen, geredet, gestritten, gelöst, gefeiert und gelacht.  So wurde die Herausforderung gesucht dieses Thema neu zu interpretieren.

Credo: Nicht der Tisch ist wichtig, sondern die Personen, die um ihn sitzen!

Als Material verwendet GRAFT einen Kohle- bzw. Glasfaserverbundwerkstoff (CFK/GFK). Diese Fasern sind extrem dünn und leicht. Zu einem Textil verwoben und zu einem mehrschichtigen Laminat verarbeitet, entsteht ein hochfester sowie leichter Werkstoff, der eine große Gestaltungsfreiheit in der Form zulässt. Auf diese Weise war es möglich ein im Moment der Bewegung festgehaltenes Textil zu erzeugen. Stabil genug, um den Tisch opulent einzudecken und dennoch erscheint das Objekt federleicht.

Prototyp in Hamburg zu sehen

Der Prototyp dieses visionären Möbelstücks ist seit Mai 2010 bei Stilwerk in Hamburg im Rahmen einer Ausstellung zu sehen und ist in streng limitierter Auflage zu erstehen.

Seit Mai 2010 gibt es die „stilwerk limited edition design gallery“ in Hamburg. Mit der Gründung einer eigenen Galerie, in der international erfolgreiche Designer, Architekten und Künstler ihre Werke ausstellen, hat stilwerk eine Plattform geschaffen für zeitgenössische Produkte, die sich an der Schnittstelle zwischen Kunst und Design bewegen.

Quelle Bildmaterial: Stilwerk limited edition design gallery

Kuechen-Leben.de

Die Küche ist nicht länger nur ein Raum zur Zweckerfüllung, sondern wird immer mehr zum Mittelpunkt der darin wohnenden.

Eine Küche hat man nicht einfach, man lebt in ihr.